Save Bracken | Posavski Gonič | Enrico Holz Jagdhunde
  • Save Bracken
  • Naturerlebnis

Save-Bracken

Zum ersten Mal lässt sich die Rasse 1474 nachweisen, doch Historiker gehen von einer weitaus längeren Geschichte der stolzen Rassehunde aus. Ihren Ursprung haben die robusten und temperamentvollen Tiere im Baltikum.

Laut der FCI Beschreibung sind erste Hinweise auf die Rasse in der Kapelle auf dem Friedhof neben der Ortschaft Beram (Istrien) wo ein dunkelgelblicher Hund mit hängenden Ohren auf dem Gemälde "Die Verbeugung der Drei Könige" aus dem Jahre 1474 abgebildet wurde. Das war die erste Darstellung der Posavatzbracke. Dem folgt das aus dem 16. Jahrhundert stammende Altarbild "Die Mutterschaft der seligen Jungfrau Maria" in der Kirche der Mutter der Engel in Veli Lošinj, wo der Vorfahre der heutigen Posavatzbracke dargestellt ist. Es befindet sich ausserdem eine Beschreibung dieses Laufhundes im Manuskript des Đakovoer Bischofs Petar Bakić aus dem Jahre 1719, wo steht, dass die Zucht dieser Laufhunde schon im 14. Jahrhundert bekannt war. Franjo Bertić beschreibt die Posavatzbracke im Jahre 1854. Der erste Standard der Posavatzbracke wurde von der F.C.I. am 08.04.1955 veröffentlicht. Der erste Standard mit dem korrekten Namen der Rasse stammt aus dem Jahre 1969; dieser unterstreicht die Herkunft der Rasse aus dem weiten, dicht bewaldeten Tal der Sava in Süd-Osten von Zagreb (Posavina, Hund von Posavatz).

Save Bracken gelten als hochintelligent und abenteuerlustig, aber nicht risikoaffin. Sie sind ausgezeichnete und leidenschaftliche Jäger, die sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit, enorme Ausdauer und lebenslange Treue auszeichnen.

Die Tiere brillieren besonders in der Stöberjagd. Für die Rolle eines Familienhundes, oder zum ruhigen Spazieren können sich die arbeitsfreudigen Vierbeiner wenig begeistern.

Unsere Hunde wurden zum Stöbern bei Drückjagden und als Fährtenhunde für die Nachsuche ausgebildet. Dabei ist die naturgegebene Eigenmotivation und der ausgeprägte Jagdinstinkt der Rasse für die gemeinsamen Streifzüge durch das Revier ideal. Die Hunde erfüllen ihre Aufgaben naturgemäß unter höchster Konzentration und Zielgerichtetheit.



KLASSIFIKATION FCI:
Gruppe 6 - Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen
Sektion 1.2 - Mittelgroße Laufhunde mit Arbeitsprüfung



WEB: FCI-Fédération Cynologique Internationale
SAVETALBRACKE / POSAVATZ-BRACKE

PDF: FCI-Fédération Cynologique Internationale
SAVETALBRACKE / POSAVATZ-BRACKE

Lotte | Übung für Fährtenhunde Lotte | Lupo Lupo | Übung für Fährtenhunde Lupo Lupo Lotte


Aus unserem Programm: „Nachhaltige Köpfe braucht das Land!“

Waldpädagogik

Aktuelles



Aktuelles „LJV Sachsen: Bewerber um Präsidiumsposten mit Peta-Vergangenheit sorgt für Irritationen | jawina.de"
Zur Wahl des neuen Präsidium des LJV in Sachsen am 22. September. weiter ...weiter

Aktuelles „Sachsen: Hundeführer fordern Rechtssicherheit bei Konflikten mit Wölfen | jawina.de"
Am 21. März fand im sächsischen Weinböhla eine Zusammenkunft von engagierten Hunde- und Nachsuchenführern statt. weiter ...weiter

Aktuelles „Wann werden Wölfe gefährlich für die Menschen? | Wolf Education International"
Dr. Valerius Geist: Die politisch korrekte Ansicht über Wölfe, die z.Zt. vehement und dogmatisch verteidigt wird, ist, dass Wölfe harmlos sind und keine Gefahr für Menschen darstellen. weiter ...weiter

Aktuelles „SAVETAL Bracke – Roter Jäger vom Balkan | Wild und Hund" Seit dem 17. Jahrhundert werden in Kroatien Savetal Bracken gezüchtet. TOBIAS FIEBIG hat die lautjagenden Vierläufer in einem schwedischen Saugatter genauer betrachtet. weiter ...weiter